Schwarze Milch Empfehlung

Bayerischer Filmpreis als Beste Nachwuchsregisseurin und BERLINALE Festivalfilm

 
  • Spielzeiten

    Fr um 15.45 / Di um 18.15 Uhr

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 3. Woche
  • Filmlänge 92 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 23 Juli 2020
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Schwarze Milch”

Nachdem sie in der Wüste Gobi miteinander aufwuchsen, werden die beiden Schwestern Ossi (Gunsmaa Tsogzol) und Wessi (Uisenma Borchu) nach einigen Jahren voneinander getrennt. Während die eine Schwester nach Deutschland gebracht wird, verbleibt die andere in der Mongolei und führt das Nomadenleben ihrer Familie weiter. In der Zwischenzeit sind die Schwestern schon viele Jahre getrennt, was der Sehnsucht nacheinander allerdings keinen Abbruch macht. Schließlich sehen sich Ossi und Wessi nach langer Zeit wieder. Mit dem Wiedersehen prallen jedoch auch zwei völlig verschiedene Welten aufeinander. Die zwei Schwestern haben sich vermisst, sie brauchen einander aber dennoch wissen sie nicht, wie sie nun miteinander umgehen sollen.

 

Bildergalerie zu “Schwarze Milch”

Trailer zu “Schwarze Milch”  

Filminformationen

  • Filmkurzbeschreibung: Bayerischer Filmpreis als Beste Nachwuchsregisseurin und BERLINALE Festivalfilm
  • Spielzeiten:

    Fr um 15.45 / Di um 18.15 Uhr

  • FSK: ab 12 Jahren
  • Prädikat: Besonders Wertvoll
  • Spielwoche: 3. Woche
  • Filmlänge: 92 Minuten
  • Starttermin: Donnerstag, 23 Juli 2020
  • Greta & Starks: Nein
Gelesen 262 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 13 August 2020 13:08