Royal Ballet. Schwanensee Empfehlung

Liam Scarletts herrliche Neuinszenierung von Schwanensee aus dem Jahr 2018 kehrt für ihre erste Wiederaufnahme zurück. Dem Text von Marius Petipa und Lew Iwanow treu bleibend, bringen Scarletts zusätzliche Choreografien und John Macfarlanes grandiose Ausstattung neues Leben in das wohl bekannteste und beliebteste klassische Balletstück.

 
  • Besetzung Liam Scarlett nach Marius Petipa und Lew Iwanow
  • Vorstellung Sonntag, 5. April 2020 um 19.00 Uhr
  • Musik Tschaikowsky
  • Dirigent Koen Kessels
  • Gesamtdauer ca. 2 Stunden und 55 Minuten mit zwei Pausen
  • Sprache Ballet

Kurzinhalt zu “Schwanensee”

Liam Scarletts herrliche Neuinszenierung von Schwanensee aus dem Jahr 2018 kehrt für ihre erste Wiederaufnahme zurück. Dem Text von Marius Petipa und Lew Iwanow treu bleibend, bringen Scarletts zusätzliche Choreografien und John Macfarlanes grandiose Ausstattung neues Leben in das wohl bekannteste und beliebteste klassische Balletstück. Die gesamte Kompanie glänzt in dieser zeitlosen Geschichte zum Untergang verurteilter Liebe. Ein Meisterwerk, gefüllt mit legendären Momenten. Tschaikowskys erste Ballettkomposition erhebt sich mit symphonischem Schwung und verbindet sich auf perfekte Art und Weise mit der vorzüglichen Choreografie des Grand Pas de deux von Prinz Siegfried und Odile zu den Schwänen des Sees. Eine berauschende Mischung aus Spektakel und intimer Leidenschaft, das Ergebnis ist unwiderstehlich.

 

Werkinformationen

  • Kurzbeschreibung: Liam Scarletts herrliche Neuinszenierung von Schwanensee aus dem Jahr 2018 kehrt für ihre erste Wiederaufnahme zurück. Dem Text von Marius Petipa und Lew Iwanow treu bleibend, bringen Scarletts zusätzliche Choreografien und John Macfarlanes grandiose Ausstattung neues Leben in das wohl bekannteste und beliebteste klassische Balletstück.
  • Besetzung: Liam Scarlett nach Marius Petipa und Lew Iwanow
  • Vorstellung: Sonntag, 5. April 2020 um 19.00 Uhr
  • Musik: Tschaikowsky
  • Dirigent: Koen Kessels
  • Gesamtdauer: ca. 2 Stunden und 55 Minuten mit zwei Pausen
  • Sprache: Ballet
Gelesen 68 mal