Sendlinger Tor

Sendlinger Tor (25)

Unterkategorien

Aktuelles Programm

Aktuelles Programm (3)

Zur Zeit zeigen wir im Filmtheater Sendlinger Tor für Sie folgendes Programm. Bitte beachten Sie, dass die Kasse jeweils 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung geöffnet wird.

 

ACHTUNG!

Ab Mittwoch 6.10. gilt bei uns die 3Gplus-Regel. Dass heißt, das Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete (keine Schnelltests) Zugang ins Kino haben und damit die Maskenpflicht im Foyer und im Saal entfällt!

Artikel anzeigen...
Programmvorschau

Programmvorschau (4)

Demnächst könnten folgende Filme im Filmtheater Sendlinger Tor laufen. Ab und zu haben Sie auch die Möglichkeit abzustimmen welchen Film Sie gerne im Programm sehen würden.

{loadposition abstimmung}
Artikel anzeigen...
Klassik am Sonntag

Klassik am Sonntag (8)

Aktuelle Original Aufzeichnungen der Live Premieren.

Mit dem neuen Programm des ROYAL OPERA HOUSE für die Saison 2019/20 starten wir unser neues Klassikprogramm im Filmtheater Sendlinger Tor. Unser Ambiente bietet den passenden Rahmen für eindrucksvolle Opern- wie Ballett-Programme, die wir Ihnen gerne Sonntags präsentieren wollen.

Das aktuelle Programm finden Sie auch direkt unter Royal Opera House

{loadposition content-top2}
Artikel anzeigen...
Montag, 11 Oktober 2021 09:49

3G+ Regel

geschrieben von

Im Filmtheater gilt ab 6.10. die 3G+ Regel. Bitte beachten.

Kurzinhalt zu “Schwanensee”

Dieses klassische Märchen stellt den Kampf zwischen Gut und Böse dar, sowie das Bestreben der Liebe, alles zu besiegen. Dem Zauber der Seen, Wälder und Paläste wird durch die glanzvolle Ausstattung von John Macfarlane und die vollendete Partitur Tschaikowskis Leben eingehaucht. Die prächtige Schwanensee-Inszenierung des Royal Ballet kehrt zur Bühne des Royal Opera House zurück, nachdem ihr Revival 2020 durch die Schließung der Theater im Zuge der Pandemie unterbrochen wurde. Dieser Klassiker des Repertoires zeugt von der dauerhaften Liebe zur Klassik und der angeborenen Musikalität des verstorbenen Choreografen Liam Scarlett, die auch in dieser Inszenierung ganz deutlich werden.

 

Weitere Informationen

  • Kurzbeschreibung Die Royal-Ballet-Version dieser klassischen Liebesgeschichte ist nicht nur ästhetisch eindrucksvoll, sondern auch geheimnisvoll und leidenschaftlich.
  • Besetzung Lauren Cuthbertson (Odette/Odile), unbestätigt (Prinz Siegfried)
  • Vorstellung Sonntag, 22. Mai 2022 um 18.00 Uhr
  • Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowski
  • Dirigent Liam Scarlett
  • Gesamtdauer ca. 3 Stunden und 20 Minuten mit zwei Pausen
  • Sprache deutsche Untertitel

Kurzinhalt zu “La Traviata”

Das Paris des 19. Jahrhunderts ist durch Kontraste geprägt: Glamour und Oberflächlichkeit, Liebe und Lust, Leben und Tod. Die Kurtisane Violetta singt bei ihren ergreifenden und leidenschaftlichen Begegnungen mit Alfredo and Germont einige der gefeiertsten Verdi-Arien, wie etwa die heitere ‚Sempre libera‘. Richard Eyres Inszenierung für die Royal Opera feierte vor Kurzem ihr 25. Jubiläum auf der Bühne des Royal Opera House, und dieses Jahr kehrt sie mit dem gefeierten Opernstar Pretty Yende in der Rolle der Violetta zurück

 

Weitere Informationen

  • Kurzbeschreibung In einer glamourösen und oberflächlichen Gesellschaft opfert eine Kurtisane für die Liebe alles.
  • Besetzung Pretty Yende (Violetta), Stephen Costello (Alfredo Germont), Dimitri Platanias (Giorgio Germont), Kseniia Nikolaieva (Annina), David Shipley (Dottore Grenvil), Angela Simkin (Flora Bervoix)
  • Vorstellung Sonntag, 17. April 2022 um 18.00 Uhr
  • Musik Giuseppe Verdi
  • Dirigent Richard Eyre
  • Gesamtdauer ca. 3 Stunden und 40 Minuten mit zwei Pausen
  • Sprache Italienisch Gesungen mit Deutschen Untertiteln

Kurzinhalt zu “Rigoletto”

Oliver Mears, der Direktor der Royal Opera, siedelt seine Inszenierung in einer unbarmherzigen Welt der verschwenderischen Dekadenz, der Korruption und des gesellschaftlichen Verfalls an. Bei seiner ersten Inszenierung für sein eigenes Ensemble versetzt Mears Verdis Meisterwerk in die moderne Welt. In Verdis mitreißender Oper Rigoletto, die von Sir Antonio Pappano dirigiert wird, liegen Macht und Unschuld sowie Schönheit und Hässlichkeit im Widerstreit. Mit dieser besonderen Vorführung von Verdis Rigoletto feiert diese Oper ihr 171. Jubiläum seit ihrer Premiere im Jahr 1851.

 

Weitere Informationen

  • Kurzbeschreibung In einer Welt der Dekadenz und Korruption kommt es in Verdis Meisterwerk zu einer Kollision von Macht und Unschuld – mit verheerenden Folgen.
  • Besetzung Carlos Álvarez (Rigoletto), Liparit Avetisyan (Herzog von Mantua), Lisette Oropesa (Gilda), Andrea Mastroni (Sparafucile), Ramona Zaharia (Maddalena), Eric Greene (Graf von Monterone)
  • Vorstellung Sonntag, 13. März 2020 um 18.00 Uhr
  • Musik Giuseppe Verdi
  • Dirigent Oliver Mears
  • Gesamtdauer ca. 3 Stunden mit einer Pause
  • Sprache Italienisch Gesungen mit Deutschen Untertiteln

Kurzinhalt zu “Romeo und Julia”

Das Ballett Romeo und Julia ist seit seiner Schöpfung durch den Direktor des Royal Ballet Kenneth MacMillan und seiner Premiere im Jahr 1965 zu einem großen Klassiker des modernen Balletts geworden. In dieser speziellen Vorführung zum Valentinstag versucht das unglückliche Liebespaar, sich im farbenfrohen, geschäftigen Verona der Renaissance zurechtzufinden, in dem reges Markttreiben allzu schnell in einen Schwertkampf ausartet und eine Familienfehde sowohl für die Montagues als auch die Capulets in einer Tragödie endet.

 

Weitere Informationen

  • Kurzbeschreibung Shakespeares tragisches Liebespaar erfährt in diesem Ballett-Meisterwerk des 20. Jahrhunderts Leidenschaft und Tragik.
  • Besetzung Marcelino Sambé (Romeo), Anna-Rose O’Sullivan (Julia)
  • Vorstellung Sonntag, 20. Februar 2022 um 18.00 Uhr
  • Musik Sergei Prokofjew
  • Dirigent Kenneth MacMillan
  • Gesamtdauer ca. 3 Stunden und 25 Minuten mit zwei Pausen
  • Sprache deutsche Untertitel

Kurzinhalt zu “Tosca”

Die romantische Welt des idealistischen Malers Cavaradossi und seiner sinnlichen Geliebten Tosca wird durch die Niedertracht des Polizeichefs Baron Scarpia gestört – mit fatalen Folgen. Mit Puccinis Tosca erwecken Elena Stikina, Bryan Hymel und Alexey Markov eine der beliebtesten Opern im Repertoire der Royal Opera zum Leben. Von den dämonischen Akkorden, mit denen sie bekanntermaßen beginnt, bis hin zu der brutalen, schockierenden Wendung am Schluss der Oper lässt die Spannung an keiner Stelle nach. In Jonathan Kents dramatischer Inszenierung treffen die Liebe und das Böse auf mitreißende Art aufeinander.

 

Weitere Informationen

  • Kurzbeschreibung Eine Romanze, eine Tragödie und ein Thriller – reisen Sie mit Puccinis leidenschaftlicher, politischer Oper ins Rom des 19. Jahrhunderts.
  • Besetzung Elena Stikina (Floria Tosca), Bryan Hymel (Mario Cavaradossi), Alexey Markov (Baron Scarpia), Hubert Francis (Spoletta), Yuriy Yurchuk (Cesare Angelotti)
  • Vorstellung Sonntag, 19. Dezember 2021 um 18.30 Uhr
  • Musik Giacomo Puccini
  • Dirigent Jonathan Kent
  • Gesamtdauer ca. 3 Stunden und 25 Minuten mit zwei Pause
  • Sprache Italienisch Gesungen mit Deutschen Untertiteln

Kurzinhalt zu “Caveman”

Bobbys Frau, Claudia, macht Schluss, direkt vor seiner ersten großen Comedy-Show. Dabei wollte er heute auf der Bühne endlich den Unterschied zwischen Mann und Frau aufdecken, den ihm sein Urahn aus der Steinzeit in einer Vision verraten hat. Bobby muss das Publikum begeistern und live Claudia zurückgewinnen.

 

Bildergalerie zu “Caveman”

 

Weitere Informationen

  • Filmkurzbeschreibung Filmadaption des gefeierten gleichnamigen Bühnenstücks, mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle.
  • FSK ab 12 Jahren
  • Prädikat kein Prädikat
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 105 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 23 Dezember 2021
  • Greta & Starks Nein

Kurzinhalt zu “Wunderschön”

Frauke (Martina Gedeck) steht kurz vor ihrem 60. Geburtstag und findet sich von Tag zu Tag weniger schön. Ihr Mann Wolfi (Joachim Król) hat derweil andere Probleme: Er ist pensioniert und weiß aktuell nichts mit sich anzufangen. Ihre gemeinsame Tochter Julie (Emilia Schüle) will als Model groß durchstarten und versucht krampfhaft, sich dem Schönheitsideal der Branche anzupassen. Leyla (Dilara Aylin Ziem) ist Schülerin und verfolgt das Leben von Julie mit. Mit sich selbst ist sie schon lange nicht mehr zufrieden, sie fühlt sich als Außenseiterin. So ein Leben wie Julie würde sie auch gerne führen, denn in einer Sache ist sie sich sicher: Wenn man so aussieht wie das junge Model, kann das Leben nur besser sein! Währenddessen kämpft Julies Schwägerin Sonja (Karoline Herfurth) mit den Folgen ihrer zwei Schwangerschaften. Ihr Mann Milan (Friedrich Mücke) unterschätzt, welchem Stress sich die junge Mutter aussetzt. Sonjas beste Freundin Vicky (Nora Tschirner) sieht das pragmatisch, für sie war schon immer klar, dass Männer und Frauen nie gleichberechtigt miteinander umgehen werden. Doch sie rechnet nicht mit ihrem Kollegen Franz (Maximilian Brückner), der sie vom Gegenteil überzeugen möchte..

 

Bildergalerie zu “Wunderschön”

Trailer zu “Wunderschön”  

Weitere Informationen

  • Filmkurzbeschreibung Einem Idealbild nachzueifern kennt fast jeder von uns. Mütter, Töchter, Männer, Alt und Jung stecken im permanenten Optimierungswahn. WUNDERSCHÖN erzählt ihre Geschichten:
  • FSK ab 6 Jahren
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 132 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 16 Dezember 2021
  • Greta & Starks Nein

Kurzinhalt zu “House of Gucci”

Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steht die vielschichtige Patrizia Reggiani (Lady Gaga), die Maurizio Gucci (Adam Driver) heiratet, einen der Erben des ikonischen Modehauses. Immer wieder konkurriert sie mit den Schlüsselfiguren des Familienunternehmens um Kontrolle und Macht, unter anderem mit ihrem Ehemann, dessen geschäftstüchtigem Onkel Aldo (Al Pacino), seinem risikofreudigen Cousin Paolo (Jared Leto) sowie seinem traditionsbewussten Vater Rodolfo (Jeremy Irons).

Vor der Kamera versammelt sich ein einzigartiger Top-Cast, angeführt von der Oscar-Gewinnerin Lady Gaga (A Star Is Born) und u. a. bestehend aus dem zweifach Oscar-Nominierten Adam Driver (Marriage Story, BlacKkKlansman), Filmlegende und Oscar-Preisträger Al Pacino (Scarface), Oscar-Gewinner Jared Leto (Dallas Buyers Club) und der Oscar-Nominierten Salma Hayek (Frida).

Der preisgekrönte Meisterregisseur Ridley Scott (Der Marsianer – Rettet Mark Watney, Gladiator, Blade Runner, Alien) hat HOUSE OF GUCCI so opulenten wie fesselnd inszeniert und entführt das Publikum in die gleichzeitig strahlende und doch abgründig düstere Modewelt der 70er-, 80er- und 90er-Jahre. Die Marke ist weltbekannt – die Geschichte dahinter noch nicht.

 

Bildergalerie zu “House of Gucci”

Trailer zu “House of Gucci”  

Weitere Informationen

  • Filmkurzbeschreibung Meisterregisseur Ridley Scott präsentiert mit HOUSE OF GUCCI ein Kinoerlebnis der besonderen Art: eine hochkarätige Starbesetzung, ein auf wahren Ereignissen beruhendes Drama des ikonischen Modeimperiums und einen fesselnden Thriller über Familiengeheimnisse, Verrat und einen schockierenden Mord.
  • FSK ab 12 Jahren
  • Prädikat kein Prädikat
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 140 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 25 November 2021
  • Greta & Starks Nein

Kurzinhalt zu “Alpen Film Festival”

Das Alpen Film Festival setzt auf die Kraft des Alpinismus, Kreativität
und Filmkunst.
Das Programm des Alpen Film Festivals ist in seiner Form einzigartig und neu: es geht
nicht um sportliche Höchstleistung, sondern um Zusammenhalt. Es geht darum, Bilder
zu zeigen, wie man in Zukunft leben will und die Kultur des Alpinismus als Leitfaden dafür
nutzt. Fünf Dokumentar-Filme und 100 Minuten Spielzeit bringt das Festival seinen Zuschauern,
präsentiert von Persönlichkeiten aus Film und Alpinszene. Das Alpen Film Festival wird in
Kinos und Open Air-Kinos stattfinden. „Wir verstehen uns als Partner der Kinos und nicht als
Konkurrenz“, so der Kurator des Festivals, Tom Dauer.
„Alpinismus ist für mich das Phänomen dem Risiko positive Aspekte abringen zu können“,
sagt Festivalleiterin Sandra Freudenberg.
Das Alpen Film Festival startet seine Deutschland-Tour voraussichtlich im Mai 2021. Aus Solidarität
wird das Programm in erster Linie in mit Leidenschaft geführten Kinobetrieben zu
sehen sein. „Um im bergigen Gelände zurecht zu kommen, braucht es Partner - im Basislager
und unterwegs. Die Kinos waren immer das Rückgrat unserer Projekte. Wir halten seit
langem fest zusammen“, sagt Festivalleiterin Sandra Freudenberg. Zu ihrem Team gehören
Bergmenschen, Abenteurer, Kneipenbetreiber, Filmemacher, Autoren und Kreative mit viel
Mut und Unternehmungslust.

 

Trailer zu “Alpen Film Festival”  

Weitere Informationen

  • Filmkurzbeschreibung FÜNF FILME ÜBER ALPINISMUS UND ZUSAMMENHALTIN DEN ALPEN UND ANDERSWO
  • Spielzeiten

    Wegen großer Nachfrage Mi. 17.11. um 20.30 Uhr

  • FSK ab 6 Jahren
  • Prädikat kein Prädikat
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 100 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 23 September 2021
  • Greta & Starks Nein
Seite 1 von 2