Freitag, 01 November 2013 14:34

100 Jahre Filmtheater Sendlinger Tor

Es freut uns wirklich sehr, dass wir mit Ihnen zusammen das 100jährige Jubiläum feiern können. Der allergrößte Dank geht natürlich an die über 25 Millionen Kinogäste, die wir in den letzten 100 Jahren begrüßen durften und ohne deren Treue und Unterstützung wir dieses Jubiläum gar nicht feiern könnten. Als kleinen Dank dafür haben wir eine Chronik und eine Filmdokumentation in Auftrag gegeben, der die verschiedenen Stationen unseres Kinos noch einmal bebildert. Den Jubiläumsfilm werden wir im täglichen Vorprogramm und hier präsentieren.


ChFilmtheater Sendlinger Tor - 100 Jahre Filmgeschichte. Eine Chronik - Einbandronik

Das „Filmtheater Sendlinger Tor" hat viel erlebt seit es 1913 vom legendären Kinopionier Carl Gabriel gegründet wurde.

Von den Anfängen der Kinematographie bis zum digitalen Kino des 21. Jahrhunderts war der prachtvolle Filmpalast Zeuge aller Entwicklungen der Filmgeschichte und ist im Lauf seiner 100 Jahre zu einer Münchner Institution geworden.Seit 1946 führt die Familie Preßmar das „Schmuckstück" als qualitätsbewusstes Einzelhaus und erhält den Kinogängern ein lebendiges Denkmal der Film- und Kinogeschichte. Mit vielen Photos und Dokumenten lässt diese Chronik die reiche Geschichte des Kinos Revue passieren.

Wir hoffen, dass Ihnen die ausgewählten Bilder und Anekdoten aus unseren Archiven und der Text von Gabriele Jofer gefallen werden und Sie mit uns gemeinsam die einzigartige Geschichte des Filmtheater Sendlinger Tors noch einmal Revue passieren lassen.


 

Filmdokumentation

Die Münchner Filmproduktion Loopfilm hat zusammen mit die Filmdokumentation umgesetzt. Das Filmtheater Sendlinger Tor ist ein Ort mit einer besonderen Geschichte. Seit 100 Jahren werden hier Träume wahr. Seit seiner Gründung vor 100 Jahren hat das Filmtheater Sendlinger Tor viel erlebt: Krieg und Frieden, Not und Wohlstand, gekrönte Häupter und Prominenz aus Kunst, Kultur und Politik. Dabei hat sich das Haus stets seinen ganz besonderen Flair erhalten. So ist es mittlerweile das einzige Großkino Münchens, dass seinen einzigartigen Saal nahezu unverändert erhalten hat. Zu verdanken ist dies vor allem der Familie Preßmar. Seit knapp 70 Jahren führt sie das Haus als Familienbetrieb, mittlerweile in der dritten Generation. Als einzigartiges Einzelhaus mit preisgekröntem Programm ist es zum Bewahrer einer großen Kinotradition und zu einem lebendigen Teil Münchener Stadtkultur geworden. Prominente, Wegbegleiter, und die Besitzer des Filmtheater Sendlinger Tore nehmen sie in dieser Kurzdokumentation mit auf eine Zeitreise durch 100 Jahre faszinierender Kinogeschichte.
 
Freigegeben in Historie