• Mailänder SCALA, Arena di Verona und Netrebko!

    Im Rahmen unserer Klassik am Sonntag-Reihe können wir Ihnen 3 neue italienische Opern mit außergewöhnlicher besetzung präsentieren:

    26.1. Pucchinis Manon Lecaut in der Mailänder Scala

    16.2. Verdis Il Trovatore mit Anna Netrebko und Yusif Eyvazov in der Arena von Verona

    1.3. Verdis I Masnadierei - Die Räuber in der Mailänder Scala

  • Kommende Sonderveranstaltungen im Filmtheater:

    Am 25.1 kommt eine Reisedoku über Namibia um 15.00 Uhr - präsentiert vom Regisseur Michael Scharl

    Am 07.03. um 15.00 Uhr präsentiert Stefan Erdmann HEIMAT 46° 48° N

  • NEU Royal Opera und Ballett mit Abo-Preis!

    Beim Kauf von 3 Aufführungen erhalten Sie die Karten zum Gesamtpreis von € 60,- statt € 81,-! (dieses Angebot ist nur an der Kasse erhältlich)

     

    Die Übertragungen des Royal Opera House kommen in der nächsten Saison 2019/20 in unser Filmtheater!

    Unter dem Motto KLASSIK AM SONNTAG werden wir Ihnen die bekannten Opern wie Don Giovanni, La Bohème... und ausgewählten Ballett-Meisterwerken wie Der Nussknacker und Schwanensee präsentieren.

Aktuelles Programm

Zur Zeit zeigen wir im Filmtheater Sendlinger Tor für Sie folgendes Programm. Bitte beachten Sie, dass die Kasse jeweils 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung geöffnet wird.


Knives Out - Mord ist Familiensache

Der raffiniert konstruierte Krimi bietet ein Feuerwerk falscher Fährten samt überraschender Wendungen sowie Spannung am laufenden Band.

 
  • Spielzeiten

    Täglich (außer So und Mo 27.1.) um 20.30 Uhr

     

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 4. Woche
  • Filmlänge 131 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 02 Januar 2020
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Knives Out”

Nachdem der Familienpatriarch und Krimiautor Harlan Thrombey (Christopher Plummer) bei seinem 85. Geburtstag ermordet wird, entwickelt sich seine Geburtstagsparty zu einem Mystery Dinner. Die anwesenden Verwandten wollen natürlich nichts mitbekommen haben, werden aber dennoch von den beiden Detectives Benoit Blanc (Daniel Craig) und Lieutenant Elliott (Lakeith Stanfield) festgehalten, bis der Täter gefunden ist. Das passt den Gästen wie Ransom Drysdale (Chris Evans) und seinen Eltern Linda (Jamie Lee Curtis) und Richard Drysdale (Don Johnson) überhaupt nicht. Obwohl sich Thrombeys Partygesellschaft alles andere als kooperativ zeigt, kommt es im Laufe des Abends zu einigen überraschenden Wendungen und die Lage spitzt sich immer weiter zu. Die ermittelnden Beamten müssen sich durch ein verworrenes Netz aus Intrigen, Lügen und falschen Fährten kämpfen, um den mysteriösen Tod aufzuklären.

 

Bildergalerie zu “Knives Out”

Trailer zu “Knives Out”  

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Der neue Film von OSCAR-Preisträgerin Charlotte Link!

 
  • Spielzeiten

    Täglich um 15.30 und 18.00 Uhr

    Mi 22.1. keine 18.00 Uhr Vorstellung

    ab 23.1. Do/Fr und Di um 15.30 und 18.00 Uhr

    Samstag um 18.00 Uhr / Sonntag um 15.30 Uhr  / Mittwoch um 15.30 Uhr

  • FSK ab 6 Jahren
  • Spielwoche 5. Woche
  • Filmlänge 120 Minuten
  • Starttermin Mittwoch, 25 Dezember 2019
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Als Hitler das rosa Kaninchen stahl”

Berlin, 1933: Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert: Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater nach Zürich fliehen; seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen. Eine berührende Geschichte über Zusammenhalt, Zuversicht und darüber, was es heißt, eine Familie zu sein – einfühlsam inszeniert von Erfolgsregisseurin Caroline Link.

 

Bildergalerie zu “Als Hitler das rosa Kaninchen stahl”

Trailer zu “Als Hitler das rosa Kaninchen stahl”  

Pavarotti

Eine Ron Howard Dokumentation über Luciano Pavarotti!

 
  • Spielzeiten

    Mittwoch 22.1. und 29.1. um 18.00 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 3. Woche
  • Filmlänge 110 Minuten
  • Starttermin Mittwoch, 25 Dezember 2019
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Pavarotti" Die Ron Howard-Dokumentation "Pavarotti" vollzieht anhand von Beiträgen aus dem Familienarchiv, Interviews und Live-Mitschnitten das Leben eines der berühmtesten Operntenöre der Welt nach. Aufgewachsen in einem einfachen Elternhaus (die Mutter war Fabrikarbeiterin, der Vater Bäcker und Amateursänger), begleitete Pavarotti die Begeisterung zur Musik bereits von Kindesbeinen an, doch zunächst wandte er sich anderen Berufsfeldern zu: Nachdem er kurzzeitig mit einer Karriere als Fußballer geliebäugelt hatte, wurde er zunächst Lehrer. Doch seine musikalische Leidenschaft musste schließlich doch zu ihrem Durchbruch gelangen. Ab den 50er Jahren erreichte er erste gesangliche Erfolge als Mitglied eines Männerchors, in den 60ern begann er mit seiner Solokarriere. Zum Weltstar wurde er spätestens 1972, als er in der Oper „La fille du regiment“ mit einem mühelosen Lauf durch neun hohe Cs die Zuschauer in einen Rausch versetzte und 17 (!) Zugaben geben musste. Seinen Status als unerreichte Größe der Opernwelt bereicherte er auch durch Film- und Fernsehauftritte und umfangreiche karitative Projekte. Bildergalerie zu “Pavarotti”

Trailer zu “Pavarotti”

Scala. Manon Lescaut

Unsere erste Scala Aufführung mit Pucchinis Manon Lescaut!

 
  • Spielzeiten

    Sonntag 26.1. um 19.00 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 140 Minuten
  • Starttermin Sonntag, 26 Januar 2020
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Manon Lescaut”

Manon Lescaut ist eine Oper (Originalbezeichnung: „Dramma lirico“) in vier Akten von Giacomo Puccini, die 1893 im Teatro Regio in Turin uraufgeführt wurde.

 

Trailer zu “Manon Lescaut”  

Live Event: Namibia - im Kino

Mit Live Einführung des Regisseurs Michael Scharl über diesen besonderen Reisefilm!

 
  • Spielzeiten

    Samstag 25.1. um 15.00 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Michael Scharl

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 90 Minuten
  • Starttermin Samstag, 25 Januar 2020
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Namibia - im Kino”

NAMIBIA - eines der faszinierendsten Länder im Südwesten Afrikas. Geprägt von den grandiosen Wüstenlandschaften der Kalahari und Namib im Süden sowie vom Ökosystem der Wasserläufe Kunene, Okawango und Kwando im Norden, bietet das Land alles, was der erlebnishungrige Urlauber in Afrika sucht. So finden sich in Namibia unzählige afrikanischen Tierarten, spektakuläre Landschaftsformen und außergewöhnliche indigene Urvölker. Auch das ganzjährig angenehme Klima und eine geradezu ideale Infrastruktur lädt zum Reisen ein. Einen ganz besonderen Stellenwert hat Namibia nicht zuletzt auch durch seine Vergangenheit als deutsche Kolonie. Diese Epoche liegt zwar nun über 100 Jahre zurück, doch auch heute noch prägen die Hinterlassenschaften unserer Vorfahren oftmals die Geschicke des Landes. Das MGS Filmteam war in den letzten Jahren zigmal in ganz Namibia unterwegs, um all diese großartigen Schönheiten zu erleben und auf 4 K Filmmaterial aufzunehmen. Der Kinofilm zeigt nun in 90 Minuten eine perfekt arrangierte Hommage an eines der imposantesten Länder Afrikas

 

Bildergalerie zu “Namibia - im Kino”

Trailer zu “Namibia - im Kino”  

“Urban Freeride Lives 3” und “Fabio Wibmer -TO THE LIMIT ”

Ein Mountain-Bike Film der Extraklasse in Anwesenheit von Fabio Wibmer!

 
  • Spielzeiten

    Montag 27.1. um 16.00 

    und  20.00 Uhr  (OmU um 20.00 Uhr)

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 120 Minuten
  • Starttermin Montag, 27 Januar 2020
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu ““Urban Freeride Lives 3” und “Fabio Wibmer -TO THE LIMIT””

„Oh là là!“ – Ausruf der Verwunderung, der Anerkennung (Quelle: Duden). Häufig gebraucht in Zusammenhang mit der Frankreichreise des österreichischen Mountainbike-Profis Fabio Wibmer
mit über 10 Millionen Views innerhalb eines einzigen Monats schickt sich Fabio Wibmers actiongeladenes Video „Urban Freeride Lives 3“ an, eines der erfolgreichsten Videos des 24-jährigen Bike-Profis zu werden: Nach Salzburg und Wien zieht es Fabio für die dritte Ausgabe der UFL Serie in den Südosten Frankreichs nach Lyon: Mächtige Treppensets, enge Gässchen und weite Gaps sind genau der richtige Abenteuerspielplatz für den Urban Freerider. Voll aufs Shredden konzentriert, merkt er dabei nicht einmal, dass ihn seine Urban-Freeride-Map bis ins fast 500 Kilometer entfernte Paris führt. Egal, auch die französische Hauptstadt hat alles, was man für eine gepflegte Downhill-Session braucht.
Im Anschluss an den Actionclip gewähren Fabio und seine Crew in der Dokumentation „TO THE LIMIT – Fabio Wibmer“ einzigartige Einblicke in die Dreharbeiten und zeigen, was sie während der Dreharbeiten in Frankreich alles erlebt haben. Die Höhen und Tiefen der Produktion werden in ehrlicher und packender Weise geschildert. Welcher Shot war besonders anspruchsvoll und hat die meisten Takes gebraucht? Worauf muss man beim Freeriden in der Großstadt besonders achten und welche Herausforderungen gilt es zu meistern (z.B. Stichwort: Security!). All diese Fragen und noch mehr werden in dem 68 Minuten langen Behind-the-Scenes beantwortet.

 

Trailer zu ““Urban Freeride Lives 3” und “Fabio Wibmer - TO THE LIMIT””  

HEIMAT 46° 48° N - Chiemsee, Chiemgau, Alpen

Der Chiemgau - das Paradies vor den Toren Münchens. Der Filmemacher Stefan Erdmann hat die Vielfalt der Naturschönheiten und den Verbund der Kultur- und Naturlandschaften der Region Chiemsee-Chiemgau-Alpenland in wunderschönen Momenten erlebt und mit seinen Kameras eingefangen. Eine filmische Hommage an Bayern und die Region rund um den Chiemsee.

 
  • Spielzeiten

    Samstag 7.3. um 15.00 Uhr

    (keine Reservierungen, nur Kauf möglich)

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 110 Minuten
  • Starttermin Samstag, 16 November 2019
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “HEIMAT 46° 48° N - Chiemsee, Chiemgau, Alpen”

Erleben Sie die Schönheit Deutschlands auf dieser wunderschönen Filmreise durch eine der beliebtesten Ferienregionen.
Der Chiemsee „das bayerische Meer“ und zahlreiche traumhafte Seen, markante Berge und die schönsten Almen – umgeben von dichten Wäldern. Liebliche Flusslandschaften, mystische Moore, sanfthügelige Ebenen und Menschen, die ihre Traditionen leben und am Leben erhalten – die Vielfältigkeit der Region rund um den Chiemsee ist in vielerlei Hinsicht einzigartig.
Der Dokumentarfilmer Stefan Erdmann hat die Vielfalt der Naturschönheiten und den Verbund der Kultur- und Naturlandschaften dieser Region in wunderschönen Momenten erlebt und mit seinen Kameras eingefangen.
Bildgewaltige Aufnahmen der Berg- und Tallandschaften wechseln mit Filmsequenzen von Menschen, denen Erdmann im Laufe der Dreharbeiten immer wieder begegnet ist. Es ist ein lebendiger Filmvortrag im Wandel der Jahreszeiten.
Viele Stunden Filmmaterial sind im Laufe von vier Jahren entstanden, und aus der Essenz des umfangreichen Filmmaterials hat Erdmann einen bisher einzigartigen Film erstellt, den er spannend, humorvoll und ebenso informativ LIVE in seiner Film-Show präsentiert.
Stefan Erdmann: „Ich versuche für meine Filme immer mit allen Sinnen unterwegs zu sein und das festzuhalten, was mir gerade wichtig erscheint, sei es ein Blumenfeld am Wegrand oder eine gewaltige Wolkenformation in den Bergen, ein Sonnenauf- oder untergang an einem der zahlreichen Seen der Region oder tausende von in Tracht gekleideter Menschen bei den Gautrachtenfesten. Meine Motive ergeben sich dadurch, dass ich zu jeder Tages- und Nachtzeit und zu jeder Jahreszeit in ständiger Bewegung bin. Und mein Wunsch ist es natürlich, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Die richtige Entscheidung zu treffen, wo es hingeht, ist für mich elementar und stets eine große Herausforderung. Ich vertraue da meiner Intuition.“
Unaufdringlich plädiert er auch für den Einklang zwischen Mensch und Natur. Eine Hommage an das Lebensgefühl der Region – naturverbunden, menschennah, berührend und ebenso informativ.
Erleben Sie bei dieser Filmreise knapp zwei Stunden Urlaub für Augen, Ohren und Seele.

 

Bildergalerie zu “HEIMAT 46° 48° N - Chiemsee, Chiemgau, Alpen”

Trailer zu “HEIMAT 46° 48° N - Chiemsee, Chiemgau, Alpen”