• Filmtheater Sendlinger Tor wieder mit dem Münchner Programmpreis 2021 ausgezeichnet

    Hier die Jurybegründung: Filmtheater Sendlinger Tor: Fritz Preßmar und Christoph Preßmar

    Am Tor zur Innenstadt liegt seit 108 Jahren das heute zweitälteste Kino Münchens. Das denkmalgeschützte Einsaalkino ist mit seinem geschwungenem Foyer, den komfortablen Balkonen und einem eindrucksvollen Vorhang wie ein kleines Opernhaus ausgestattet. Kinopionier Carl Gabriel hatte es 1913 als erstes neu gebautes Kino München für ein junges und aufstrebendes Medium errichtet, an dessen hochkulturellen Qualitäten sowie Beständigkeit es keine Zweifel gab – das Filmtheater Sendlinger Tor ist sogar der erste Stahlbetonbau Münchens. Seit über 70 Jahren wird dieses in vielerlei Hinsicht wertvolle historische Erbe von der Familie Preßmar geführt. Sie hält es als hochwertiges Premierenkino für die Filme und die Stars des deutschen Kinos bereit und lässt auch im Alltag mit zahlreichen Gästen Glanz über das internationale Arthouse-Programm strahlen. Live-Übertragungen von Opern und Ballett finden hier den noblen und mit modernsten technischen Standards ausgestatteten Rahmen einer „Oper für alle“, aber auch anspruchsvolle Diskussionsrunden der jugendpolitischen Bildung finden hier ihren Ort. Die Familie Preßmar hält das Erbe von Carl Gabriel auf traditionsbewusste und moderne Weise lebendig. Sie ist sich der kulturellen Verantwortung an dieser herausgehobenen Position bewusst und verleiht mit dem Filmtheater Sendlinger Tor der Kulturstadt München ein würdiges Eingangstor.

  • Familientarif im Filmtheater!

    Für die vielen Kinderfilme, die in nächster Zeit auf dem Programm stehen (z.B. Feuerwehrmann Sam) haben wir wieder den Familientarif aktiviert. Jedes Elternteil zahlt den Kinderpreis von € 6,00.

  • 100 JAHRE SALZBURGER FESTSPIELE kommen "wieder" mit neuen Daten ins Filmtheater!

    Die beliebte KLASSIK AM SONNTAG Reihe kommt ab Juli wieder ins Filmtheater. Genauere Daten folgen bald...

Aktuelles Programm

Zur Zeit zeigen wir im Filmtheater Sendlinger Tor für Sie folgendes Programm. Bitte beachten Sie, dass die Kasse jeweils 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung geöffnet wird.


Weißbier im Blut

Angesiedelt im beschaulichen Niederbayern beweist WEISSBIER IM BLUT, dass die Lust am Granteln in bayerischen Komödien ungebrochen ist, auch bei einer Leiche ... und dass es in Punkto schwarzem Humor immer noch Luft nach oben gibt! Denn verwegener, verwahrloster und noch verrückter, dank steigendem Weißbier-Pegel im Blut, kommt nach den Eberhofers nun der Passauer Kommissar Kreuzeder daher.

 
  • Spielzeiten

    Fr und Di um 15.30/ 18.00 und 20.30 Uhr

    Sa 15.15 und 20.30      

    So 15.00 und 20.30

    Mo und Mi 15.30 und 18.00 Uhr

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 96 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 17 Juni 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Weißbier im Blut”

Früher war Kommissar Kreuzeder (Sigi Zimmerschied) der beste Kommissar des Morddezernates Niederbayern, doch diese glorreichen Tage liegen mittlerweile 20 Jahre zurück. Inzwischen klärt Kreuzeder kaum noch einen Fall auf. Er hat nämlich das Gefühl, dass es mit der Menschheit sowieso zu Ende geht – was soll er da noch groß machen? Also trinkt er sich lieber im Wirtshaus einen an, statt zu arbeiten, und flirtet mit der Kellnerin Gerda (Luise Kinseher). Den Mordfall auf dem hochverschuldeten Holznerhof übernimmt er entsprechend widerwillig – doch als Kreuzeders Vorgesetzter ihm den Fall entzieht und an den jungen Kollegen Klotz (David Zimmerschied) übergibt, während Kreuzeder selbst zur Berufstauglichkeitsprüfung bei Frau Dr. März (Brigitte Hobmeier) abkommandiert wird, wird der Kommissar doch noch bei seinem früheren Berufsstolz gepackt. Jetzt will er den mysteriösen Fall um jeden Preis aufklären…

 

Bildergalerie zu “Weißbier im Blut”

Trailer zu “Weißbier im Blut”  

VERPLANT - Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren

Das Online-Phänomen endlich auf der großen Leinwand!

 
  • Spielzeiten

    Montag 21.6. um 20.30 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 113 Minuten
  • Starttermin Montag, 21 Juni 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Verplant”

Sie sind untrainiert und unaufhaltsam, und sie haben einen ehrgeizigen Plan: Von Heiligenstadt in der Mitte Deutschlands aus wollen Otti und Keule entlang der alten Seidenstraße bis nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) im Süden Vietnams fahren. Alles mit dem Fahrrad, 15 Länder wollen sie dabei durchqueren.

Aber wer sagt eigentlich, dass eine Weltreise mit dem Rad nur mit akribischer Vorbereitung und gestählten Muskeln funktioniert? Die beiden zeigen, dass geht auch anders - und starten vergleichsweise unfit im Rekordsommer 2018 auf ihren brandneuen Rädern von Heiligenstadt aus Richtigung Saigon. Der Weg führt sie über den Balkan ans Schwarze Meer, durch die Türkei, den Iran, Zentralasien und China bis zu ihrem Ziel Vietnam. Nicht immer läuft alles glatt. In den 10 Monaten ihrer Tour bezwingen sie Wüsten und Berge, schreiben Briefe an den Präsidenten von Turkmenistan um an die begehrten Transitvisa zu kommen, und müssen auf 3.000 Metern Höhe bei -30 Grad C aufs Außen-Plumpsklo. In China haben sie in der Provinz Xinjiang mit dem extremen Polizeistaat sowie den nicht weniger extremen Wetterbedingungen zu kämpfen, müssen ihre Pläne über den Haufen werfen und auf eine Alternativroute ausweichen.

Diverse Fahrrad- und sonstige Pannen später kommen sie trotz aller Widrigkeiten im Mai 2019 nach 13.000 Kilometern im Sattel und über 70.000 erklommenen Höhenmetern in Saigon an, glücklich, und mittlerweile ziemlich fit.

VERPLANT ist kein Film voll malerischer Sonnenuntergänge, philosophischer Erkenntnisse und ultimativer Lebensweisheiten. Es ist ein Film über zwei ganz normale Typen,die sich mit viel Galgenhumor und einer wunderbar selbstironischen Art nicht aus der Ruhe bringen lassen, und die mit viel Spaß an der Sache immer wieder ihren inneren Schweinehund bezwingen, um ihr großes Ziel zu erreichen. Das ist sympathisch und macht Spaß!

 

Bildergalerie zu “Verplant”

Trailer zu “Verplant”  

DEMON SLAYER: The Movie: Mugen Train

Der erfolgreichste Film der japanischen Kinogeschichte!

 
  • Spielzeiten

    Sonntag 20.6. um 17.30 Uhr

    Mittwoch 23.06 um 20.30 Uhr

  • FSK ab 16 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 117 Minuten
  • Starttermin Sonntag, 20 Juni 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Demon Slayer”

Hinein in einen unendlichen Traum …

Tanjirō und seine Gefährten haben ihr Rehabilitationstraining im Schmetterlingsanwesen abgeschlossen und erreichen den Ort ihrer nächsten Mission. Im „Mugen-Zug“ sind über 40 Leute innerhalb kürzester Zeit verschwunden.

Tanjirō, Nezuko, Zen’itsu und Inosuke schließen sich einem der mächtigsten Schwertkämpfer unter den Dämonenjägern an: der Säule der Flammen Kyōjurō Rengoku. Zusammen wollen sie sich dem Dämon stellen, der im „Mugen-Zug” lauert und begeben sich auf eine Fahrt in die Dunkelheit.

Der Anime Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba, der ab April 2019 ausgestrahlt wurde, erzählt die Geschichte von dem Jungen Tanjirō Kamado, dessen Familie von einem Dämon getötet wurde und der sich den Dämonenjägern anschließt, um seine Schwester Nezuko wieder in einen Menschen zurückzuverwandeln. Mit ihrer tragischen Geschichte von Menschen und Dämonen, packenden Schwertkämpfen und gelegentlichen Komikeinlagen begeisterte die Serie schnell eine weltweite Fangemeinde.

2021 wird die Geschichte nach der ersten Staffel nun mit dem daran anschließenden „Mugen-Zug“ Arc in Form eines Kinofilms fortgeführt. Um dem Verschwinden vieler Menschen nachzugehen, begeben sich Tanjirō und seine Freunde mit ihrer nächsten Mission an Bord des „Mugen-Zug“ auf eine Fahrt in die Dunkelheit.

 

Bildergalerie zu “Demon Slayer”

Trailer zu “Demon Slayer”  

TINA

»EIN FREUDENFEST, EINE EINZIGARTIGE ÜBERLEBENSGESCHICHTE.« THE HOLLYWOOD REPORTER

 
  • Spielzeiten

    Samstag 19.6. um 17.45 Uhr OmU-Fassung

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 118 Minuten
  • Starttermin Samstag, 19 Juni 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “TINA”

Von ihrer frühen Karriere als Königin des R&B bis zu ihren rekordverdächtigen, ausverkauften Arena-Tourneen in den 1980er Jahren - Tina Turner zieht den Vorhang zurück und lädt uns in ihre private Welt ein, wie sie es noch nie zuvor getan hat. Die Filmemacher Daniel Lindsay und T.J. Martin bekommen einen persönlichen, exklusiven Zugang von Tina Turner. Sie gewährte damit zum ersten Mal einen größeren Einblick in ihre eigene Welt und auch in ihr Privatleben. Dabei enthüllt Turner ihre innersten Kämpfe und teilt einige ihrer persönlichsten Momente. Daneben liegt ein Fokus auf den größten Erfolgen ihrer Karriere. Interviews mit Wegbegleitern und von Turner inspirierten Stars runden die Dokumentation ab.

 

Bildergalerie zu “TINA”

Trailer zu “TINA”  

Feuerwehrmann Sam - Das Kinospecial

Nach drei Kinoabenteuern und insgesamt rund 1 Million Zuschauern dürfen sich die ganz kleinen Kinofans nun auf eine besondere Überraschung freuen: 5 Brandneue Folgen der neuen Staffel sind vor der TV-Ausstrahlung im Kino zu sehen!

 
  • Spielzeiten

    Samstag 19.6. um 13.30 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 55 Minuten
  • Starttermin Samstag, 19 Juni 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Feuerwehrmann Sam”

Feuerwehrmann Sam erlebt in seiner Heimat Pontypandy neue Abenteuer und hat auf der großen Leinwand neue Folgen im Gepäck! Im Rahmen eines besonderen Kino-Events werden fünf neue Folgen der beliebten Animationsserie im Kino gezeigt, die Sam in neuen Lösch-Einsätzen zeigt.

 

Bildergalerie zu “Feuerwehrmann Sam”

 

Sondervorführung: GEFANGEN IM NETZ

Konsequent ehrliches, hochrelevantes und sorgsam aufbereitetes Aufklärungskino über Cyber-Grooming.

 
  • Spielzeiten

    Donnerstag 24.6. um 18.00 Uhr

  • FSK ab 16 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 105 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 24 Juni 2021
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Gefangen im Netz”

Im Dokumentarfilm „Gefangen im Netz“ geht es um den Missbrauch von Jugendlichen, der im Internet stattfindet oder sich dort anbahnt. Dazu wurden drei volljährige Schauspielerinnen, die sehr jung aussehen, zehn Tage lang in drei Kinderzimmern gefilmt. Die drei Frauen gaben sich im Internet als 12-Jährige aus und lockten so 2.458 Männer unterschiedlicher Altersgruppen an. Der Film zeigt die Kontaktaufnahme, aber es ist auch zu sehen, wie es zu Treffen zwischen den Männern und den jungen Frauen kommt. Die Dreharbeiten zu „Gefangen im Netz“ wurden psychologisch und juristisch betreut sowie begleitet.

 

Bildergalerie zu “Gefangen im Netz”

Trailer zu “Gefangen im Netz”  

Vor-Premiere: DER RAUSCH

Der OSCAR Gewinner 2021 als bester internationaler Film!

 
  • Spielzeiten

    Vor-Premiere

    Di 29.6. um 20.30 Uhr

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 118 Minuten
  • Starttermin Dienstag, 29 Juni 2021
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Der Rausch”

Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft – heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen: Nach dieser ist ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig. Solch eine gewagte These muss überprüft werden. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen und während der Arbeit einen bestimmten Pegel zu halten. Soll nicht sogar Churchill den Zweiten Weltkrieg in einem Alkoholrausch gewonnen haben? Mit neuem Antrieb stürzen sie sich in ihre geheime wissenschaftliche Studie. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten …

Das dänische Dream-Team endlich wieder vereint: In der berührenden Tragikomödie um ein hochprozentiges Experiment lässt Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD) seinen Ausnahmestar Mads Mikkelsen zu berauschter Höchstform auflaufen

 

Bildergalerie zu “Der Rausch”

Trailer zu “Der Rausch”  

Kaiserschmarrndrama

Der neue Eberhofer endlich im Kino!

 
  • Spielzeiten

    Anlässlich der Filmfest-Eröffnung

    Do. 1.7. um 20.30 Uhr

    einmalige Vorführung vor Start!

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 96 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 12 November 2020
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Kaiserschmarrndrama”

Im siebten Film der beliebten Krimi-Reihe bekommt es Franz Eberhofer mit einem pikanten Fall zu tun, hinter dem womöglich ein Serienmörder steckt.

Ein frischer Tatort führt Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) in den Wald von Niederkaltenkirchen. Dort liegt eine entblößte Frauenleiche. Bei der Dame handelt es sich um Mona, die Schwester des Pfarrers aus dem Nachbardorf, die erst kürzlich hierher gezogen war und Simmerls neue Nachbarin wurde. Ihr Geld verdiente sie mit Online-Stripshows, zu ihren Kunden gehörten neben Simmerl auch Flötzinger und Leopold. Doch könnte einer von ihnen tatsächlich der Täter sein?

Auch privat hat Eberhofer alle Hände voll zu tun, Susi hat sich nämlich in den Kopf gesetzt, in eine Doppelhaushälfte zu ziehen. Das schmeckt dem Dorf-Sheriff allerdings herzlich wenig, erst recht, da Leopold nebenan wohnt. Zu allem Überfluss taucht auch noch eine zweite Leiche auf. Treibt in Niederkaltenkirchen etwa ein Serientäter sein Unwesen?

 

Trailer zu “Kaiserschmarrndrama”