• Filmtheater Sendlinger Tor wieder mit dem Münchner Programmpreis 2021 und der Filmtheater-Programmprämie des Landes Bayern ausgezeichnet

    Hier u.a. die Jurybegründung: Filmtheater Sendlinger Tor: Fritz Preßmar und Christoph Preßmar

    Die Familie Preßmar hält das Erbe von Carl Gabriel auf traditionsbewusste und moderne Weise lebendig. Sie ist sich der kulturellen Verantwortung an dieser herausgehobenen Position bewusst und verleiht mit dem Filmtheater Sendlinger Tor der Kulturstadt München ein würdiges Eingangstor.

  • ROYAL OPERA spielt wieder live!

    Ab Dezember kommen neue Produktionen aus London direkt zu uns im Filmtheater in unsere KLASSIK AM SONNTAG-Reihe!

  • Wir suchen!

    Wir brauchen wieder Verstärkung in unserem Kinoteam. Für die Kasse, Theke, Platzanweisung und Einlasskontrolle suchen wir Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Vollzeit, Teilzeit und/oder auf Minijob-Basis ab sofort.

    Bitte  einfach unter 089 598808 anrufen oder unter event@pressmar-kinos.de bewerben.

Aktuelles Programm

Zur Zeit zeigen wir im Filmtheater Sendlinger Tor für Sie folgendes Programm. Bitte beachten Sie, dass die Kasse jeweils 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung geöffnet wird.

 

ACHTUNG!

Ab Mittwoch 6.10. gilt bei uns die 3Gplus-Regel. Dass heißt, das Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete (keine Schnelltests) Zugang ins Kino haben und damit die Maskenpflicht im Foyer und im Saal entfällt!

James Bond 007 - Keine Zeit zu Sterben

Der neue James Bond!

 
  • Spielzeiten

    Täglich (außer Sonntag) 16.15 und 20.00 (nicht Mo) Uhr

    Sonntag 15.15 und 19.00 Uhr

     

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 3. Woche
  • Filmlänge 165 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 30 September 2021
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Ja
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “James Bond - Keine Zeit zu Sterben”

Über 3,1 Mrd. Dollar haben die Einsätze von Daniel Craig als 007 bislang eingespielt – Skyfall und Spectre waren sogar die umsatzstärksten Filme der gesamten Reihe. In KEINE ZEIT ZU STERBEN kehrt der smarte Engländer unter der versierten Regie von Cary Fukunaga (Beasts of No Nation, True Detective) nun endlich als Ian Flemings eleganter Superspion zurück. Mit der 25. Mission setzt das langlebigste Kinofranchise aller Zeiten die Storyline um Craigs vielschichtige Interpretation der Kultfigur fort und konfrontiert 007 mit seiner bislang größten Herausforderung.

James Bond (Daniel Craig) hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist.

An Craigs Seite versammelt sich einmal mehr ein britisches Ensemble par excellence: Oscar®-Preisträger Rami Malek (Bohemian Rhapsody), die Oscar®-Nominierten Ralph Fiennes (Der Englische Patient) und Naomie Harris (Moonlight), Golden-Globe-Gewinner Ben Whishaw und Jeffrey Wright sowie Léa Seydoux, Lashana Lynch, Ana de Armas und Rory Kinnear.

Das Drehbuch stammt von den 007-Veteranen Neal Purvis & Robert Wade sowie Cary Fukunaga, Scott Z. Burns (Das Bourne Ultimatum) und – auf persönlichen Wunsch Daniel Craigs – der mehrfach Emmy®-prämierten Autorin Phoebe Waller-Bridge (Killing Eve, Fleabag).

 

Bildergalerie zu “James Bond - Keine Zeit zu Sterben”

Trailer zu “James Bond - Keine Zeit zu Sterben”  

100 Jahre Salzburger Festspiele: LA BOHÉME

Puccinis populärste Oper mit Anna Netrebko und Piotr Beczata!

 
  • Spielzeiten

    Sonntag 31.10. um 19.30 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 123 Minuten
  • Starttermin Sonntag, 01 Januar 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Salzburg: La Bohéme”

Man mag es kaum glauben, aber in der 100-jährigen Geschichte der Salzburger Festspiele ist ausgerechnet Puccinis populärste (und herzzerreißendeste) Oper noch nie aufgeführt worden. Mit „La Bohème“ brach der damalige Intendant Alexander Pereira (2012-2014) den Puccini-Bann, und das gleich mit einer „Galabesetzung“ (FAZ). Selten sah man jemanden so schön in der Oper sterben wie Anna Netrebko als Künstlermuse Mimi, selten hielt jemand so hingebungsvoll ihre Hand dabei wie der polnische Tenor Piotr Beczala. Die SZ schrieb: „Ein Novum in der Festspielgeschichte!“

 

Alpen Film Festival

FÜNF FILME ÜBER ALPINISMUS UND ZUSAMMENHALTIN DEN ALPEN UND ANDERSWO

 
  • Spielzeiten

    Wegen großer Nachfrage Mi. 17.11. um 20.30 Uhr

  • FSK ab 6 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 100 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 23 September 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Alpen Film Festival”

Das Alpen Film Festival setzt auf die Kraft des Alpinismus, Kreativität
und Filmkunst.
Das Programm des Alpen Film Festivals ist in seiner Form einzigartig und neu: es geht
nicht um sportliche Höchstleistung, sondern um Zusammenhalt. Es geht darum, Bilder
zu zeigen, wie man in Zukunft leben will und die Kultur des Alpinismus als Leitfaden dafür
nutzt. Fünf Dokumentar-Filme und 100 Minuten Spielzeit bringt das Festival seinen Zuschauern,
präsentiert von Persönlichkeiten aus Film und Alpinszene. Das Alpen Film Festival wird in
Kinos und Open Air-Kinos stattfinden. „Wir verstehen uns als Partner der Kinos und nicht als
Konkurrenz“, so der Kurator des Festivals, Tom Dauer.
„Alpinismus ist für mich das Phänomen dem Risiko positive Aspekte abringen zu können“,
sagt Festivalleiterin Sandra Freudenberg.
Das Alpen Film Festival startet seine Deutschland-Tour voraussichtlich im Mai 2021. Aus Solidarität
wird das Programm in erster Linie in mit Leidenschaft geführten Kinobetrieben zu
sehen sein. „Um im bergigen Gelände zurecht zu kommen, braucht es Partner - im Basislager
und unterwegs. Die Kinos waren immer das Rückgrat unserer Projekte. Wir halten seit
langem fest zusammen“, sagt Festivalleiterin Sandra Freudenberg. Zu ihrem Team gehören
Bergmenschen, Abenteurer, Kneipenbetreiber, Filmemacher, Autoren und Kreative mit viel
Mut und Unternehmungslust.

 

Trailer zu “Alpen Film Festival”