• Filmtheater Sendlinger Tor wieder mit dem Münchner Programmpreis 2021 ausgezeichnet

    Hier die Jurybegründung: Filmtheater Sendlinger Tor: Fritz Preßmar und Christoph Preßmar

    Am Tor zur Innenstadt liegt seit 108 Jahren das heute zweitälteste Kino Münchens. Das denkmalgeschützte Einsaalkino ist mit seinem geschwungenem Foyer, den komfortablen Balkonen und einem eindrucksvollen Vorhang wie ein kleines Opernhaus ausgestattet. Kinopionier Carl Gabriel hatte es 1913 als erstes neu gebautes Kino München für ein junges und aufstrebendes Medium errichtet, an dessen hochkulturellen Qualitäten sowie Beständigkeit es keine Zweifel gab – das Filmtheater Sendlinger Tor ist sogar der erste Stahlbetonbau Münchens. Seit über 70 Jahren wird dieses in vielerlei Hinsicht wertvolle historische Erbe von der Familie Preßmar geführt. Sie hält es als hochwertiges Premierenkino für die Filme und die Stars des deutschen Kinos bereit und lässt auch im Alltag mit zahlreichen Gästen Glanz über das internationale Arthouse-Programm strahlen. Live-Übertragungen von Opern und Ballett finden hier den noblen und mit modernsten technischen Standards ausgestatteten Rahmen einer „Oper für alle“, aber auch anspruchsvolle Diskussionsrunden der jugendpolitischen Bildung finden hier ihren Ort. Die Familie Preßmar hält das Erbe von Carl Gabriel auf traditionsbewusste und moderne Weise lebendig. Sie ist sich der kulturellen Verantwortung an dieser herausgehobenen Position bewusst und verleiht mit dem Filmtheater Sendlinger Tor der Kulturstadt München ein würdiges Eingangstor.

  • Familientarif im Filmtheater!

    Für die vielen Kinderfilme, die in nächster Zeit auf dem Programm stehen (z.B. Feuerwehrmann Sam) haben wir wieder den Familientarif aktiviert. Jedes Elternteil zahlt den Kinderpreis von € 6,00.

  • 100 JAHRE SALZBURGER FESTSPIELE kommen "wieder" mit neuen Daten ins Filmtheater!

    Die beliebte KLASSIK AM SONNTAG Reihe kommt ab Juli wieder ins Filmtheater. Genauere Daten folgen bald...

Aktuelles Programm

Zur Zeit zeigen wir im Filmtheater Sendlinger Tor für Sie folgendes Programm. Bitte beachten Sie, dass die Kasse jeweils 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung geöffnet wird.


Der Rausch

Der OSCAR Gewinner 2021 als bester internationaler Film!

 
  • Spielzeiten

    Do/Sa und Di 17.45 und 20.30 Uhr

    Fr/Mo und Mi um 20.30 Uhr

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 118 Minuten
  • Starttermin Dienstag, 29 Juni 2021
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Der Rausch”

Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft – heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen, nach der ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Solch eine gewagte These muss überprüft werden. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen und während der Arbeit einen konstanten Pegel zu halten. Soll nicht sogar Churchill den Zweiten Weltkrieg in einem Alkoholrausch gewonnen haben? Mit neuem Antrieb stürzen sie sich in ihr geheimes Experiment. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten…

Das dänische Dream-Team endlich wieder vereint: In der berührenden Tragikomödie um einen hochprozentigen Selbstversuch lässt Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD) seinen Ausnahmestar Mads Mikkelsen auf der Suche nach Erfüllung und Lebensfreude zu berauschter Höchstform auflaufen. Der vielfach prämierte Film gehörte nicht nur zur Offiziellen Auswahl der Filmfestspiele von Cannes, Toronto und San Sebastián, sondern wurde auch zum Besten europäischen Film des Jahres 2020 gekürt und gewann den Oscar® 2021 als Bester internationaler Film.

 

Bildergalerie zu “Der Rausch”

Trailer zu “Der Rausch”  

Weißbier im Blut

Angesiedelt im beschaulichen Niederbayern beweist WEISSBIER IM BLUT, dass die Lust am Granteln in bayerischen Komödien ungebrochen ist, auch bei einer Leiche ... und dass es in Punkto schwarzem Humor immer noch Luft nach oben gibt! Denn verwegener, verwahrloster und noch verrückter, dank steigendem Weißbier-Pegel im Blut, kommt nach den Eberhofers nun der Passauer Kommissar Kreuzeder daher.

 
  • Spielzeiten

    Do/Sa und Di um 15.15 Uhr

    Sonntag 15.30 Uhr

    Fr/Mo und Mi 15.30 und 18.00 Uhr

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 5. Woche
  • Filmlänge 96 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 17 Juni 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Weißbier im Blut”

Früher war Kommissar Kreuzeder (Sigi Zimmerschied) der beste Kommissar des Morddezernates Niederbayern, doch diese glorreichen Tage liegen mittlerweile 20 Jahre zurück. Inzwischen klärt Kreuzeder kaum noch einen Fall auf. Er hat nämlich das Gefühl, dass es mit der Menschheit sowieso zu Ende geht – was soll er da noch groß machen? Also trinkt er sich lieber im Wirtshaus einen an, statt zu arbeiten, und flirtet mit der Kellnerin Gerda (Luise Kinseher). Den Mordfall auf dem hochverschuldeten Holznerhof übernimmt er entsprechend widerwillig – doch als Kreuzeders Vorgesetzter ihm den Fall entzieht und an den jungen Kollegen Klotz (David Zimmerschied) übergibt, während Kreuzeder selbst zur Berufstauglichkeitsprüfung bei Frau Dr. März (Brigitte Hobmeier) abkommandiert wird, wird der Kommissar doch noch bei seinem früheren Berufsstolz gepackt. Jetzt will er den mysteriösen Fall um jeden Preis aufklären…

 

Bildergalerie zu “Weißbier im Blut”

Trailer zu “Weißbier im Blut”  

100 Jahre Salzburger Festspiele: COSI FAN TUTTE

Mozarts frivolste Oper unter dem Dirigat von Joana Malwitz

 
  • Spielzeiten

    Sonntag 25.7. um 19.00 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 150 Minuten
  • Starttermin Sonntag, 25 Juli 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Cosi fan Tutte”

Così fan tutte“ – „so machen sie's alle“. Wirklich alle? In Salzburg hat es der Ästhet unter den deutschen Opernregisseuren Christof Loy nicht wie alle gemacht. Damit hat er zum 100-jährigen Jubiläum der Festspiele (– und unter erschwerten Corona-Bedingungen – dennoch) eine intensive Inszenierung dieses Klassikers geschaffen, die „nahtlos an die große Salzburger Mozart-Tradition anknüpft“ (BR Klassik). Und was wäre die „Così“, eine von Mozarts über lange Zeit als frivol, schlüpfrig, anrüchig geltende Da-Ponte-Oper, ohne die himmlische Musik unter dem Dirigat von Joana Malwitz: überall umjubelt und mit ihren gerade einmal 34 Jahren schon jetzt eine der großen Mozart-Stilistinnen unserer Zeit!
„Außergewöhnlich schlüssig und unglaublich ergreifend!“ (The Times)

 

Trailer zu “Cosi fan Tutte”  

Kinderfilm: Shorty und das Geheimnis des Zauberriffs

Eine spannende Reise in die wunderbar farbenfrohe Unterwasserwelt.

 
  • Spielzeiten

    Samstag 13.45 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 65 Minuten
  • Starttermin Samstag, 10 Juli 2021
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Shorty”

Der lebhafte Barsch Shorty (gesprochen von Dirk Petrick) lebt mit seiner kleinen Schwester Indigo (Emilia Schüle) und seinem Freund, dem smarten Sägefisch Jake (Andreas Bourani), in einem bunten Korallenriff. Sie könnten ein sorgenfreies Leben führen, wenn da nicht die Menschen wären, die sogenannten „Fischesser“, die ihr Korallenriff bedrohen. Schon lange hören die drei von der Legende vom Zauberriff, einem paradiesischen Korallenriff, wo es keine Menschen gibt. Als ihre Heimat von einem Schleppnetz zerstört wird, machen sich Shorty, Indigo und Jake auf dem Weg zum Riff und erleben auf der Reise so einige Abenteuer...

 

Bildergalerie zu “Shorty”

Trailer zu “Shorty”  

Kaiserschmarrndrama

Der neue Eberhofer endlich im Kino!

 
  • Spielzeiten

    ab 5.8. Vorverkauf hat begonnen

    Täglich 18.15 und 20.30 Uhr

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 96 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 05 August 2021
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Kaiserschmarrndrama”

Im siebten Film der beliebten Krimi-Reihe bekommt es Franz Eberhofer mit einem pikanten Fall zu tun, hinter dem womöglich ein Serienmörder steckt.

Ein frischer Tatort führt Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) in den Wald von Niederkaltenkirchen. Dort liegt eine entblößte Frauenleiche. Bei der Dame handelt es sich um Mona, die Schwester des Pfarrers aus dem Nachbardorf, die erst kürzlich hierher gezogen war und Simmerls neue Nachbarin wurde. Ihr Geld verdiente sie mit Online-Stripshows, zu ihren Kunden gehörten neben Simmerl auch Flötzinger und Leopold. Doch könnte einer von ihnen tatsächlich der Täter sein?

Auch privat hat Eberhofer alle Hände voll zu tun, Susi hat sich nämlich in den Kopf gesetzt, in eine Doppelhaushälfte zu ziehen. Das schmeckt dem Dorf-Sheriff allerdings herzlich wenig, erst recht, da Leopold nebenan wohnt. Zu allem Überfluss taucht auch noch eine zweite Leiche auf. Treibt in Niederkaltenkirchen etwa ein Serientäter sein Unwesen?

 

Trailer zu “Kaiserschmarrndrama”  

André Rieu: Together Again

André Rieu ist zurück!

 
  • Spielzeiten

    Sonntag 29.8. um 17.00 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 140 Minuten
  • Starttermin Sonntag, 29 August 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Alpen Film Festival

FÜNF FILME ÜBER ALPINISMUS UND ZUSAMMENHALTIN DEN ALPEN UND ANDERSWO

 
  • Spielzeiten

    Donnerstag 23.9. um 20.30 Uhr

    Moderation: Bestseller Autorin und Festivalleiterin Sandra Freudenberg
    Gast: Hermann Huber: Münchner Bergsteiger und weltweit hochanerkannte Alpinist : 91 Jahre alt.

  • FSK ab 6 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 100 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 23 September 2021
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Alpen Film Festival”

Das Alpen Film Festival setzt auf die Kraft des Alpinismus, Kreativität
und Filmkunst.
Das Programm des Alpen Film Festivals ist in seiner Form einzigartig und neu: es geht
nicht um sportliche Höchstleistung, sondern um Zusammenhalt. Es geht darum, Bilder
zu zeigen, wie man in Zukunft leben will und die Kultur des Alpinismus als Leitfaden dafür
nutzt. Fünf Dokumentar-Filme und 100 Minuten Spielzeit bringt das Festival seinen Zuschauern,
präsentiert von Persönlichkeiten aus Film und Alpinszene. Das Alpen Film Festival wird in
Kinos und Open Air-Kinos stattfinden. „Wir verstehen uns als Partner der Kinos und nicht als
Konkurrenz“, so der Kurator des Festivals, Tom Dauer.
„Alpinismus ist für mich das Phänomen dem Risiko positive Aspekte abringen zu können“,
sagt Festivalleiterin Sandra Freudenberg.
Das Alpen Film Festival startet seine Deutschland-Tour voraussichtlich im Mai 2021. Aus Solidarität
wird das Programm in erster Linie in mit Leidenschaft geführten Kinobetrieben zu
sehen sein. „Um im bergigen Gelände zurecht zu kommen, braucht es Partner - im Basislager
und unterwegs. Die Kinos waren immer das Rückgrat unserer Projekte. Wir halten seit
langem fest zusammen“, sagt Festivalleiterin Sandra Freudenberg. Zu ihrem Team gehören
Bergmenschen, Abenteurer, Kneipenbetreiber, Filmemacher, Autoren und Kreative mit viel
Mut und Unternehmungslust.

 

Trailer zu “Alpen Film Festival”