• Sebastian Bezzel kommt zu Griessnockerlaffäre zu uns ins Filmtheater!

    Am Donnerstag 10.8. kommt im Anschluss der 20.30 Uhr Vorstellung der Hauptdarsteller Sebastian Bezzel zu uns auf die Bühne und stellt sich den Fragen der Gäste!

  • Royal Opera und Ballett kommen ins Filmtheater!

    Die Übertragungen des Royal Opera House kommen in der kommenden Saison 2017/18 in unser Filmtheater!

    Unter dem Motto KLASSIK AM SONNTAG werden wir Ihnen die bekannten Opern wie Die Zauberflöte, La Bohème... und ausgewählten Ballett-Meisterwerken wie Der Nussknacker und Schwanensee um 19.00 Uhr präsentieren.

    Der Vorverkauf hat begonnen...weitere Informationen folgen!

Aktuelles Programm

Zur Zeit zeigen wir im Filmtheater Sendlinger Tor für Sie folgendes Programm. Bitte beachten Sie, dass die Kasse jeweils 30 Minuten vor Beginn der ersten Vorstellung geöffnet wird.


Das Pubertier

Der Erfolgsroman von Jan Weiler, verfilmt von Leander Hausmann mit Jan Joseph Liefers, Heike Makatsch....

 
  • Spielzeiten

    Täglich (außer Mittwoch) um 20.30 Uhr 

    Mi um 18.15 Uhr /  Di um 16.00 Uhr

    ab 27.7. Fr/Sa/Mo/Di und Mi um 20.30 Uhr

    Do/Mo und Mi um 18.15 Uhr

    Fr/Sa/So und Di um 16.00 Uhr  LETZTE WOCHE

  • FSK ab 6 Jahren
  • Spielwoche 4. Woche
  • Filmlänge 93 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 06 Juli 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Ja
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Das Pubertier”

Kinder – warum nur müssen sie so schnell so groß werden und dabei die Pubertät durchlaufen? Dem Journalisten Hannes Wenger (Jan Josef Liefers) steht jedenfalls die wohl schwerste Aufgabe seines Lebens ins Haus: Seine Tochter Carla (Harriet Herbig-Matten) in Schach zu halten, denn kurz vor ihrem 14. Geburtstag verwandelt sie sich in ein rebellisches Pubertier. Fortan hat Hannes alle Hände voll zu tun, sie vor Alkohol, Jungs und anderen Versuchungen zu beschützen, was ihn immer mehr überfordert. Von seiner Frau Sara (Heike Makatsch) kann er jedenfalls keine Hilfe erwarten, die geht nämlich wieder arbeiten und schon bald tritt Hannes in jedes Fettnäpfchen, das es gibt. Zum Glück ist er mit seinem Leid nicht allein. Sein bester Freund Holger (Detlev Buck) ist ein harter Kriegsreporter und lässt sich lieber beschießen, als sein pubertierendes Kind zu ertragen...

 

Bildergalerie zu “Das Pubertier”

Trailer zu “Das Pubertier”  

Maria Mafiosi

Eine spritzige, skurille weissblaue Mafia-Komödie!

 
  • Spielzeiten

    Mo und Mi um 16.00 Uhr  /  Di um 18.15 Uhr

    ab 27.7.: Do und Mo um 16.00 Uhr / Fr und Di um 18.15 Uhr    LETZTE WOCHE

  • FSK ab 6 Jahren
  • Spielwoche 6. Woche
  • Filmlänge 95 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 15 Juni 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Maria Mafiosi”

Amore, Pasta, Pizza und bald auch ein Bambino. Alles tutti im Leben der hochschwangeren Polizistin Maria Moosandl (Lisa Maria Potthoff) aus Landsberg am Lech. Der Job macht ihr Spaß. Sonderlich stressig ist er auch nicht, dafür sorgt schon ihr Vater Jürgen Moosandl (Alexander Held) als örtlicher Polizeichef. Auch das Geheimnis des Kindsvaters soll nun endlich gelüftet werden. Sie und ihr Freund, der junge Italiener Rocco Pacelli (Serkan Kaya), Sohn des örtlichen Pizzeria-Besitzers Silvio (Tommaso Ragno), wollen den unwissenden künftigen Großeltern den Nachwuchs und die geplante Hochzeit verkünden.

Doch ausgerechnet Roccos Familie sorgt plötzlich für gewaltige Unruhe im beschaulichen, bayerisch-sizilianischen Idyll. Konnte ja auch wirklich niemand ahnen, dass Silvio ein echter Kleinstadt-Pate ist und die schmucke Gastwirtschaft am Ort nur zur Tarnung dient – bis der erste Tote das idyllische Städtchen in helle Aufregung versetzt. Maria und ihre Kollegen von der örtlichen Polizei ermitteln mit Feuereifer. Nur ihr Vater scheint nicht recht bei der Sache zu sein. Und der entsetzte Rocco soll auf einmal eine Mafiabraut aus Neapel heiraten. Als auch noch der rachsüchtige Bruder des Toten aus Süditalien im Ort auftaucht, ist es mit Marias Mutterschutz endgültig passé: Die Polizistin muss nicht nur ihre Familienangelegenheiten, sondern auch die der Gemeinde in Ordnung bringen...

In der spritzigen bayerischen Krimikomödie MARIA MAFIOSI trifft eine echte italienische „famiglia“ auf eine bayerische Polizistenfamilie – italienisches Heißblut auf bayerische Gelassenheit. Das Drehbuch der erfrischenden und temporeichen Geschichte entwickelte die Regisseurin und Schauspielerin Jule Ronstedt („Wer früher stirbt, ist länger tot“) als Autorin gemeinsam mit Produzent Sven Burgemeister. Ronstedt gibt hiermit auch ihr Debüt als Kinoregisseurin. Mit liebevollem Charme und ansteckendem Humor inszeniert sie die Anstrengungen von Maria Mooshandl, gespielt von Lisa Maria Potthoff („Winterkartoffelknödel“, „Männerhort“), die mafiösen Subjekte in ihrer Heimat und Familie zu bändigen und den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, den Vater ihres Kindes, erstmals im Kino: Schauspieler und Musicalstar Serkan Kaya („Die Detektive“, „Hinterm Horizont“), mit ihrer Familie bekannt zu machen. In den weiteren Rollen sind Neuentdeckung Tommaso Ragno („Die Überglücklichen“), Alexander Held („München Mord“, „Mein Blind Date mit dem Leben“), Monika Gruber (Winterkartoffelknödel“, „Eine ganz heiße Nummer“), Johannes Silberschneider („Das ewige Leben“, „Smaragdgrün“), Sigi Zimmerschied („Schweinskopf al dente“, „Eine ganz heiße Nummer“) und David Zimmerschied („München7“).

 

Bildergalerie zu “Maria Mafiosi”

Trailer zu “Maria Mafiosi”  

Ganz große Oper

Vorhang auf für eine Liebeserklärung an die Oper bzw. die bayrische Staatsoper! Ein ganz neuer naher Blick hinter die Kulissen!

 
  • Spielzeiten

    Sonntag um  14.00 Uhr   LETZTE VORSTELLUNG

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 6. Woche
  • Filmlänge 92 Minuten
  • Starttermin Montag, 05 Juni 2017
  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Ganz große Oper”

Die Bayerische Staatsoper ist eines der ältesten Opernhäuser der Welt und wurde bereits mehrfach von Kritikern und Publikum zum "Opernhaus des Jahres" gekürt. Der Dokumentarfilm GANZ GROSSE OPER ist eine Liebeserklärung an die Kunstgattung Oper und die Menschen, die sie mit Leidenschaft ausüben, unter ihnen Jonas Kaufmann und Anja Harteros, Generalmusikdirektor Kirill Petrenko, die Dirigenten Ivor Bolton und Zubin Mehta sowie Intendant Nikolaus Bachler und dessen Vorgänger Sir Peter Jonas.

Die Zuschauer erleben, wie drei Operninszenierungen entstehen: Richard Wagners DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, Jean-Philippe Rameaus LES INDES GALANTES und Giuseppe Verdis UN BALLO IN MASCHERA. Auch das Bayerische Staatsballett und sein neuer Direktor Igor Zelensky sind bei den Proben zu Ludwig Minkus' LA BAYADÈRE zu sehen.

 

Bildergalerie zu “Ganz große Oper”

Trailer zu “Ganz große Oper”  

Pottkinder - Ein Heimatfilm

Für alle Ruhrpott-Freunde!

 
  • Spielzeiten

    Mittwoch 26.7. um 20.30 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 115 Minuten
  • Starttermin Mittwoch, 26 Juli 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Pottkinder - Ein Heimatfilm”

Die Klüsens – das sind Jörg, Inge und Sohn Michael.

Jörg arbeitet seit über 30 Jahren in der gleichen Firma und ist dort bemüht, Schreibwaren an den Mann und die Frau zu bringen.

Inge stieg aus dem Job aus, als sich der einzige Spross der Familie ankündigte, was aber nun auch schon rund 25 Jahre her ist, und kümmert sich seitdem um den Familienwohnsitz.

Michael steht kurz vor dem Abschluss seines Studiums und ist auf der Suche nach dem ersten richtigen Job.

...und dann sind da noch all´ die Anderen um sie herum:

– Hans-Werner, Jörgs Chef
– Jutta, die Nachbarin von Gegenüber
– die Jungs aus der Firma
– die Jungs aus der Kneipe
– Michaels Freundin und die Kommilitoninnen und Kommilitonen der Beiden

– und, und, und...

Etwas zum Lachen, ein bisschen ´was zum Nachdenken, ein klein wenig Spannung und insgesamt hoffentlich gute Unterhaltung – diese Absicht steckt hinter „Pottkinder – ein Heimatfilm“.

 

Sie nannten ihn Spencer

Ein Dokumentarfilm über den einmaligen Bud Spencer!

 
  • Spielzeiten

    Donnerstag 27.7. um 20.30 Uhr

    Samstag30.7. um 18.00 Uhr und Mittwoch 2.8. um 15.45 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 122 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 27 Juli 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Sie nannten ihn Spencer”

Mischung aus Road-Movie und Dokumentation über Schauspielikone Bud Spencer: Zwei riesige Bud-Spencer-Fans versuchen sich ihren Lebenstraum zu erfüllen, nämlich ihr Idol einmal persönlich kennenzulernen. Dazu unternehmen die beiden Freunde eine Reise quer durch Europa, bei der sie zahlreiche Weggefährten von Carlo Pedersoli, wie Spencer mit bürgerlichem Namen heißt, treffen, darunter dessen kongenialen Leinwandpartner Terrence Hill oder Hills deutschen Synchronsprecher Thomas Danneberg. Gleichzeitig gelingt Regisseur Karl-Martin Pold jedoch auch ein Porträt der Schauspieikone Bud Spencer, der vor, neben und nach seiner Filmkarriere noch zahlreiche andere Berufe ausübte, etwa olympischer Schwimmer, Schrifsteller, Erfinder und Modedesigner. Und am Schluss ihrer Reise wartet auf die beiden Freunde dann ein ganz besonderes Zusammentreffen...

 

Bildergalerie zu “Sie nannten ihn Spencer”

Trailer zu “Sie nannten ihn Spencer”  

André Rieu's 2017 Maastricht Konzert

Der "König des Walzers" mit seinem legendären Konzert in Maastricht!

 
  • Spielzeiten

    Sonntag 30.7. um 18.30 Uhr

  • FSK ab 0 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 160 Minuten
  • Starttermin Sonntag, 30 Juli 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “André Rieu's 2017 Maastricht Konzert”

Feiern Sie 2017 30 Jahre André Rieu und sein Johann Strauss Orchester!Millionen kennen ihn als den „ Walzerkönig“: André Rieu ist einer der beliebtesten Musikkünstler der Welt. Sein legendäres jährliches Konzert in Maastricht ist für seine vielen Fans das mit Spannung
erwartete Kinoereignis des Jahres. Im letzten Jahr brach er in England mit sein em Kinokonzert den Kassenrekord für eintägige Musikevents. Vor der beeindruckenden mittelalterlichen Kulisse des Stadtplatzes in Andrés Heimatstadt zeigt das spektakuläre Konzert aus Maastricht den Maestro in seinem Element, zusammen mit dem Johann Strauss Orchester mit 60 Musikern, Sopranen, Tenören und ganz besonderen Überraschungsgästen.André Rieu bietet ein unvergessliches Musikerlebnis voller Humor, Spaß und Emotionen für jedermann. Das Maastricht Konzert 2017 wird im Kino von Andrea Ballschuh präsentiert, die direkt nach dem Konzert ein Interview mit André führen wird – exklusiv für das Kinopublikum. 2017 ist ein ganz besonderes Jahr, denn André Rieu gründete genau vor 30 Jahren sein Johann Strauss Orchester in seiner Heimatstadt Maastricht. Von einer kleinen Musikergruppe,die im Kl assenzimmer von Andrés Sohn übte, bis zu Auftritten in Konzerthallen und Stadien auf der ganzen Welt – was für eine Reise!Erleben Sie das spektakuläre Musikereignis auf der großen Leinwand ganz bequem von ihrem Kino-Logenplatz aus. Genießen Sie hinter den Kulissen Interviews mit André und seinen besonderen Gästen, musikalische Lieblingsstücke und vieles mehr. Feiern Sie 30 Jahre André Rieu und sein Johann Strauss Orchester mit dem Maastricht Konzert 2017 – am 30. Juli nur im Kino

Bildergalerie zu “André Rieu's 2017 Maastricht Konzert”

Trailer zu “André Rieu's 2017 Maastricht Konzert”  

Griessnockerlaffäre

Der Hohepriester der Wurschtigkeit ist wieder da. In GRIESSNOCKERLAFFÄRE wird es wirklich mühsam für den bayerischen Dorfbullen Franz Eberhofer, denn diesmal steht er selbst unter Mordverdacht.

 
  • Spielzeiten

    ab 3.8. Vorverkauf für 18.20 und 20.30 Uhr Vorstellung bereits möglich!

  • FSK ab 12 Jahren
  • Spielwoche 1. Woche
  • Filmlänge 98 Minuten
  • Starttermin Donnerstag, 03 August 2017
  • Prädikat kein Prädikat
  • Greta & Starks Nein
  • Homepage Homepage

Kurzinhalt zu “Griessnockerlaffäre”

Der restalkoholisierte Franz Eberhofer wird am Morgen nach einer rauschenden Polizisten-Hochzeit von einem schwer bewaffneten SEK-Kommando geweckt, das sich leider nicht vom Besen der Oma (Enzi Fuchs) vertreiben lässt. Der Kollege Barschl (Francis Fulton-Smith) ist mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden worden. Und blöderweise ist die Tatwaffe, ausgerechnet Franz‘ Taschenmesser, zweifelsfrei zu identifizieren, da sein Name eingraviert ist. Dass der Dahingeschiedene Franz‘ ungeliebter Vorgesetzter und erklärter Erzfeind ist, macht die Sache auch nicht besser. Gut, dass sein Alt-Hippie-Vater (Eisi Gulp) ihm ein schönes Alibi zusammenlügt. Aber ermitteln muss der Franz eben doch selber. Zum Glück ist Kumpel Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zur Stelle, um mit ihm gemeinsam den delikaten Fall aufzuklären. Privat ist der Franz auch gefordert. Denn der Papa kocht vor Eifersucht, seit die Jugendliebe der Oma, der kauzige Paul (Branko Samarovski), aufgetaucht ist und sich daheim breit macht. Und nicht nur das: Weil Paul nichts anderes verträgt, kocht die Oma nur noch Grießnockerlsuppe. Heikel wird es für Franz auch, als er bei Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) haarscharf an einem Heiratsantrag vorbei schrammt.

 

Bildergalerie zu “Griessnockerlaffäre”

Trailer zu “Griessnockerlaffäre”